Frühjahrskongress

Herzlich willkommen zum 7. Frühjahrskongress!

 

«Together for better care» | 10. - 12. Mai 2023 | Congress Center Basel

 

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

 

«The Times they are a-changin’» ist ein Song von Bob Dylan, in dem er vor über 50 Jahren Veränderung beschreibt, und die Notwendigkeit sich damit zu befassen… «you better start swimmin’ or you’ll sink like a stone», und auch auf den Tickets seiner aktuellen Tour steht die Überschrift «Things weren’t what they were…». Tatsächlich erleben wir eine Transformation fast aller Lebensbereiche – und damit auch und ganz besonders in unserer Rolle als Ärztin und Arzt in der Beziehung zum kranken Menschen, in der fachlichen Herausforderung, in der Interaktion im Gesundheitswesen, mit der Politik…

Auf der einen Seite begeistern fantastische Fortschritte in der Medizin, auf der anderen Seite fehlen zunehmend kritische Ressourcen: Der Fachkräftemangel hat mittlerweile fast jedes Spital und die Hausarztmedizin eingeholt, der Klimawandel bedroht unsere Welt und verursacht «neue» Krankheiten.

«Together for better care» ist das Motto, das unser wissenschaftliches Komitee für den diesjährigen Frühjahrskongress gewählt hat. Damit wollen wir auf die Wichtigkeit und den unschätzbaren Mehrwert der interprofessionellen und interdisziplinären Betreuung des kranken Menschen hinweisen. Diese Interprofessionalität und Zusammenarbeit aller Beteiligten auf Augenhöhe betrachten wir als wichtige Voraussetzung für eine sinnvolle und «smarte» Medizin, welche den Ressourcen Sorge trägt. Die Special Lectures mit einem spannenden Symposium mit allen Beteiligten und die Tracks für «Hospital Internists» und «Family Doctors» stellen diese Thematik in den Mittelpunkt. Die dafür wichtigen Fähigkeiten können in den «Learning Centers» und «How to»-Sessions erlernt werden.

Das zweite wichtige Anliegen des wissenschaftlichen Komitees ist «climate change and health», dem wir mit der prominenten Keynote Lecture durch Herrn Prof. Reto Knutti und «Climate»-Präsentationen in allen Gefässen Raum geben. Die wissenschaftliche Basis soll es uns ermöglichen, die ärztliche Verantwortung zugunsten des Klimas wahrzunehmen. Als drittes Kernthema haben wir uns die künstliche Intelligenz in die Agenda geschrieben und Frau Prof. Lia Bally wird in ihrer Keynote Lecture die Chancen und Möglichkeiten der «artificial intelligence» (AI) im Diabetesmanagement aufzeigen. Mit dem Einsatz der AI im klinischen Alltag werden unsere Prozesse besser und effizienter werden, und den Weg dahin werden verschiedene Workshops zeigen.

 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Programm gefallen wird, und dass Sie nach drei Tagen in Basel mit viel neuem Wissen, Inspirationen und spannendem kollegialen Austausch nach Hause zurückkehren werden.

 

Mit herzlichem Gruss und Willkommen!

 

Prof. Dr. med. Christoph Henzen                                

Luzerner Kantonsspital

Prof. Dr. med. Balthasar Hug

Luzerner Kantonsspital 

 

PS: Erstmals findet der SGAIM Frühjahrskongress als hybride Veranstaltung statt. Die SGAIM lanciert dies im Rahmen eines Pilotprojekts und bietet verschiedenste Sessions neu zur Online-Teilnahme an. Tickets für die virtuelle Teilnahme am Frühjahrskongress sind limitiert.

Kongresspräsidium

Prof. Dr. med. Christoph Henzen, Luzern

 

Prof. Dr. med. Balthasar Hug, Luzern

Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees

PD Dr. med. Klaus Bally, Basel

Prof. Dr. med. Stefano Bassetti, Basel

Prof. Dr. med. Michael Brändle, St. Gallen

Prof. Dr. med. Barbara Broers, Genf

Prof. Dr. med. Carole Clair, Lausanne

Prof. Dr. med. Luca Gabutti, Bellinzona

Dr. med. Christoph Knoblauch, Stants

Dr. med. Martin Perrig, Bern

Prof. Dr. med. Philipp Schütz, Aarau

PD Dr. Tobias Tritschler, Bern

Dr. med. Daniel Vogel, Luzern

Prof. Dr. med. Peter Vollenweider, Lausanne